Golf Charity Cup in Neuried 2014.
Ein stattlicher Scheck für die Klinik-Clowns.

Beim 2. Golf Charity Cup des Wirtschafts-Clubs Neuried waren die Golfer in bester Stimmung und erspielten über 2.000 Euro.

Gut Rieden, 31. Mai 2014. Insgesamt 2055 Euro für den Verein KlinikClowns e.V. erspielten die Golfer des 2. Charity Cups des Wirtschafts-Clubs Neuried am vergangenen Samstag bei Bilderbuchwetter auf der 9-Loch-Anlage des Golf- und Land-Clubs Gut Rieden. Elf „Flights“ mit jeweils vier Golfern machten sich auf die vorgabewirksame Turnierrunde über den wunderbaren Golfplatz mit Alpenblick. Dazu wurden elf Schnupperkursler von Gut Rieden-Trainer Christian Görlitz in die hohe „Kunst“ des Abschlagens, Puttens, Pitchens und Chippens eingeweiht.

Dank der Sponsorenzuwendungen, die in diesem Jahr vom Autohaus Christl & Schowalter als Hauptsponsor, dem Café & Bäckerei VorOrt, Betonwerk Esslinger, die.optimierer, AUREN Consulting und TUI Reisebüro Planegg kamen, dem nicht geknackten Birdie-Pool und weiteren Spenden der Turnierteilnehmer konnte der Betrag vom Vorjahr sogar um fast 500 Euro übertroffen werden.

Klinik-Clownin Dr. Gretel alias Sonja Reichelt freute sich jedenfalls sehr, den großzügigen Scheck entgegennehmen zu dürfen und dankte für die Unterstützung der Arbeit des Vereins KlinikClowns e.V., deren Einsätze immer wieder auf wackeligen Füßen stehen. Die KlinikClowns sind unter anderem im Krankenhaus Starnberg und am Klinikum Großhadern im Einsatz und heitern kranke Kinder, ältere Menschen und Patienten auf Palliativ-Stationen auf.

Mit insgesamt 55 Teilnehmern war das Event schon Wochen vorher komplett ausverkauft gewesen, eine Warteliste musste eröffnet werden. Dies freute die Organisatoren Barbara Brubacher und Robert Esslinger, beide im Vorstand des Vorstand des Wirtschafts-Clubs Neuried, sehr. „Das zeigt uns, dass unser Konzept Golf spielen und Gutes tun hier im Würmtal super ankommt“, sagte Robert Esslinger und ergänzte: „Wegen der großen positiven Resonanz werden wir auch im nächsten Jahr wieder unseren Charity Cup austragen.“ Turniersieger war in diesem Jahr Michael Höhne, der den WCN-Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte. Auch Vereins-Chef Dr. Oliver Bär lobte die gelungene Veranstaltung, die sich bereits als feste Größe im Würmtal etabliert habe.  


zurück zur Übersicht